Bonus in Online Casinos

Online Casino Boni sind für die Betreiber der virtuellen Spielhallen die beste und nahezu einzige Möglichkeit, im Konkurrenzkampf anzutreten. Wer die besseren Boni anbieten kann, bekommt mehr Kunden. Wer mehr Kunden hat, verdient mehr. Sie als routinierter Spieler wissen natürlich, dass selbst der lukrativste Bonus kein Geschenk ist, sondern dass Sie sich ihn verdienen müssen. Mindestwettvoraussetzungen oder Bonusbedingungen zeigen Ihnen auf, was Sie erfüllen müssen, bevor Sie in den Genuss der Bonusauszahlung kommen. Ein Bonus ist prinzipiell nur dann für Sie interessant, wenn er zu Ihnen passt. Das bedeutet, nur wenn Sie sowieso die Spiele zocken wollten, die das Online Casino als Bonusbedingung fordert, ist die Auszahlung des Bonus tatsächlich ein Geschenk. Damit Sie wissen, welcher Bonus zu Ihnen passt, möchten wir Ihnen einige Vertreter nachfolgend vorstellen.

Einzahlungsabhängiger Bonus

Einzahlungsabhängige Boni finden Sie in der Welt der Online Cainos am Weitesten verbreitet. Das liegt nicht daran, dass diese Vergütungen für Sie als Spieler so gut sind. Durch einen einzahlungsabhängigen Bonus geht der Betreiber des Online Casinos am wenigsten Risiko ein, sollten Sie nur wegen des Bonus spielen (was aus Spielersicht immer zu vermeiden wäre). Ein einzahlungsabhängiger Bonus ist durch zwei Werte charakterisiert. Zum Ersten der Höchstbetrag, der die Maximalgrenze der Vergütung darstellt, zum Zweiten eine Prozentangabe, wie Ihre Einzahlung vergütet wird. Diese Variante winkt ihnen bei den meisten Online Casinos bereits als Willkommensbonus. Sie bekommen beispielsweise 1.000 Euro zu 100% angeboten. Das bedeutet, Einzahlungen bis zu einer Höhe von 1.000 Euro werden Ihnen nach Erfüllen der Mindestwettvoraussetzungen doppelt aufs Konto gutgeschrieben. Sinkt die Prozentangabe, sinken auch Ihre Ersparnisse. Bei 1.000 Euro zu 75% bekommen Sie lediglich 750 Euro gutgeschrieben. Die 1.000 Euro sind allerdings nicht der maximal einzahlbare Betrag, sondern der des Bonus. Sie könnten diese Variante also mit €1.333,33 ausreizen und bekämen 1.000 Euro gutgeschrieben. Werte bis zu etlichen Tausendern sind völlig normal und auch Angaben bis zu 300% sind keine Bauernfängerei. Allerdings sind meist die Mindestbedingungen diesen Unkosten angepasst. Sie sollten sich im Zweifelsfall lieber auf kleinere einzahlungsabhängige Boni fokussieren, statt die Bonusbedingungen nicht zu erfüllen.

Einzahlungsunabhängige Boni

Diese Form der Boni ist weit seltener anzutreffen, als die oben genannten. Bei einzahlungsunabhängigen Boni werden Sie zielgerichtet für etwas belohnt, dass für das Online Casino vorteilhaft wäre. Dieser Bonus fällt zwar meist kleiner aus, ist aber dafür seltenst an weitere Mindestumsätze etc. gebunden. Als häufigstes Beispiel kann der Freundschaftsbonus angenommen werden. Das Online Casino möchte Sie als Sprachrohr benutzen und spannt Sie dazu ein, die Werbetrommel zu rühren. Dafür, dass Sie einen Bekannten dazu bewegen, dass er sich in dem Online Casino registriert und eine Einzahlung tätigt, bekommen Sie Geld oder Freispiele. Tägliche und wöchentliche Aktionen sollen Ihre Treue belohnen. Oft versuchen Online Casinos jedoch die Boni zu verwenden, um Flauten zu überbrücken. Üblicherweise sind Wochenenden und Abende in Online Casinos Hochkonjunktur. Damit Sie in Ihrem Urlaub sich mittags unter der Woche an den Rechner setzen, bekommen Sie auf Ihre Einsätze oder Einzahlungen ein zusätzliches Dankeschön. Es handelt sich dennoch um einzahlungsunabhängige Boni, da sie nicht mit der Höhe des Einsatzes steigen. Selbst die Bezahlung mit bevorzugten eWallets lassen sich die Online Casinos einiges kosten. Bis zu 15% können Sie allein durch diesen Kniff bei jeder Einzahlung abräumen. Auch Bonusspiele, Freispiele und riesige Jackpots dürfen durchaus als einzahlungsunabhängiger Bonus angesehen werden. Nutzen Sie die Informationen, um sich Ihr Online Casino vor Ihrer Registrierung bezüglich der Boni anzuschauen. Wie oben erwähnt, die Boni müssen nicht nur hoch sein, sie müssen zu Ihnen passen.

Facebook